Grunwald & Grunwald // Architektur und Städtebau

Bild 1
Bild 2
Bild 3
Bild 4
Bild 5
Bild 6
Bild 7
vorhergehendes Bild ansehen nächstes Bild ansehen

Volkshausgarten Leipzig

Städtebaulicher Workshop

Leitidee für die Entwicklung des Grundstücks Karl-Liebknecht-Straße 28 ist das Thema »Volkshausgarten - Ein Paradies mitten in der Südvorstadt«.

Der Vorschlag kombiniert verschiedene Typologien. Ein Apartmenthaus an der Karli bildet den Eingang zum Inneren des grünen Quartiers. Eine winkelförmige Kindertagesstätte präsentiert sich mit einem kleinen Platz. Unter Beachtung des prägenden Baumbestandes gruppieren sich vier Villen mit einem Angebot für Generationenwohnen auf dem parkähnlichen Areal. Das Volkshaus wird durch eine hufeisenförmige Erweiterung gefasst. Dabei setzt sich der neue „Heinrich-Heine Hof“ deutlich vom Grünraum ab. Der Blockrand an der Audorfstraße wird durch eine Stadthausreihe gefasst. Ein sekundäres Fußwegsystem vernetzt den Volkshausgarten mit den benachbarten Quartieren.

 

Leistung

Klärung der planerischen Rahmenbedingungen
Untersuchung von Entwicklungsalternativen

 

Fakten

Städtebaulicher Ideenworkshop
Planungsgebiet: 1,2 ha
Konzeption für den Neubau von 8 Wohn- und Stadthäusern und einer Kindertagesstätte