Grunwald & Grunwald // Architektur und Städtebau

Bild 1
Bild 2
Bild 3
Bild 4
Bild 5
Bild 6
vorhergehendes Bild ansehen nächstes Bild ansehen

Kindertagesstätte Hildegardstraße Leipzig

Gutachterverfahren - 1. Preis

Mit den Neubau der „Kita Hildegardstraße“ eröffnet sich die Chance ein zeitgemäßes „Haus für Kinder“ zu bauen, in dem sich Volkmarsdorfer Kinder wohlfühlen, altersgerecht lernen können sowie sozial und kulturell gefördert werden. Darüber hinaus ermöglicht die Umnutzung des ehemaligen Gleisfeldes in den neuen Stadtteilpark Volkmardorf ein „Haus im Park“ zu bauen. Aus diesen Überlegungen leitet sich das architektonische Konzept für die Kita ab.

Leitidee für die Gestaltung der Kita ist die Verzahnung des Gebäudes mit dem zukünftigen Stadtteilpark Volkmarsdorf. Aus diesem Grund wird ein V-förmiger Baukörper vorgeschlagen, der sich in östlicher Richtung zum Park öffnet und von der Weite des neuen Freiraums profitiert.

Der V-förmige Kita-Neubau ist funktional klar gegliedert. Über den Eingangs- und Foyerbereich, der als Einschnitt in den Baukörper angelegt ist, wird im Norden ein zweibündiger Kindergartentrakt, im Süden ein einbündiger Kinderkrippenbereich erschlossen. Mit dem Foyer, dem Elterncafé, den tiefer gelegten Sitz- und Spielstufen und dem Multifunktions- und Bewegungsraum wird entsprechend des Betreiberkonzeptes eine offene Bewegungs- und Kommunikationszone ausgebildet, die über Blick- und Sichtbeziehungen eng mit dem räumlich gefassten Außenraum verknüft sind.

 

Fakten

Gutachterverfahren
Integrative Kindertagesstätte für ca. 150 Kinder
Bruttogeschoßfläche ca. 1.700 qm
Baukosten nach DIN 276
Kostengruppen 200 - 700
2,1 Mio. Euro

 

www.competitionline.de